Sonntag, 11. Februar 2018

Darfst du faul sein?! Warum ich mir DAS erlaube!



Darfst du faul sein?! Warum ich mir DAS erlaube!



Darfst du auch mal faul sein? Eine Frage, die sich der eine oder andere bestimmt schon öfter gestellt hat. Was sagt denn Dr. Duden dazu? - „Als Faulheit wird der Mangel an erwartbarer Aktivität bei einem Menschen bezeichnet. Der Begriff wird zur Beschreibung und Bewertung von Anstrengungsvermeidern genutzt, genauer: von Menschen, welche aus der Sicht des Sprechers bzw. Schreibers ihren gesellschaftlich auferlegten Aufgaben nicht bzw. nicht mit hinreichendem Fleiß nachgehen.“ - Aha!

Was sagt uns diese Definition jetzt? Unsere Gesellschaft ist so schnelllebig. Im Job müssen Deadlines eingehalten werden, zu Hause wartet der Haushalt auf einen, Kinder wollen betreut, erzogen und bespaßt werden und die Einkäufe sollten auch noch erledigt werden. Schnell, schnell, gewissenhaft und immer unter Strom – fühlen sich nicht viele von uns so? Wir schaffen es kaum zu entschleunigen in unserem oftmals stressigen Alltag. Viele meinen wenn sie wirklich viel schaffen und machen, sind sie oben auf! Immer höher, weiter und mehr…Verpflichtungen hier, „müssen“ da. Aber mal ehrlich: geht das nicht auch mal an die Substanz?!


Ist der Wunsch, wirklich mal FAUL zu sein nicht dann immens groß? Und wenn man wirklich mal ruht? Genau! Dann, ja dann kommt das schlechte Gewissen. - „Eigentlich müsste ich ja noch staubsaugen. Das Bad müsste auch mal wieder geputzt werden.“  - Nun beginnt die Gedankenspirale. Was noch alles erledigt werden muss. Wo man noch alles hin muss. Wen man noch besuchen muss, wer noch angerufen werden möchte. Muss...Muss...Muss..

Na?! Kommt euch das auch bekannt vor? Dann lasst euch mal eines sagen: IHR DÜRFT FAUL SEIN! Ja wirklich!! Du hast heute absolut keinen Bock zu putzen? Dann lass es doch einfach! Morgen ist das Geschirr auch noch dreckig. Draußen ist schönstes Sommerwetter, dir ist aber eher nach Lümmeln auf dem Sofa? DANN TU DAS! Für dich wäre es super schön, den ganzen Tag deine Nase in ein Buch zu stecken? WARUM DENN NICHT? Vor allem die Wochenenden sind doch dazu da, um die Batterien aufzuladen. Wenn man gut abwägt, wann man sich aufrafft die „wichtigen“ Dinge zu erledigen, spricht doch nix dagegen auch richtig schön und lange faul zu sein!


Sprechen wir denn da wirklich überhaupt von „Faulheit“? Und sind diese - „ich MUSS aber noch“  -wirklich so brandeilig, dass man sich selbst so rein stressen und ein schlechtes Gewissen machen sollte? Ruhephasen sind ultra wichtig für uns! Achtsamkeit sich selbst gegenüber darf doch wohl erlaubt sein!


5 Argumente die dir erlauben faul zu sein:

1. Du arbeitest die ganze Woche von Morgens bis Abends. Deine Arbeitskollegen siehst du öfter als deinen Partner. Also solltest du dir auch den Luxus der gemeinsamen Zeit mit deinem Partner gönnen und zugestehen.

2. Was passiert denn, wenn du den Haushalt mal ein paar Tage liegen lässt? Geht die Welt unter? Ich denke nicht. Wisch dir den Staub von den Socken und mach was dir gefällt wenn dir heute danach ist. Und wenn das "Nix tun" ist, dann ist es so! 


3. Du hast keinen Bock erst einkaufen zu gehen und dann noch in der Küche zu stehen und ewig an einem Essen zu kochen? Dann bestell dir doch einfach mal was, wenn dir danach ist und schlemme nach Herzenslust! Mehr wie gut tun kann es dir nicht! Und bevor jetzt das Argument kommt, von wegen das wäre ja zu teuer: du hast die Arbeit nicht! Ist es dies nicht mal wert? 

4. Die ganze Woche über hast du je nach Beruf mit vielen dir oftmals fremden Menschen zu tun. Spricht denn was dagegen, das Telefon und Handy auszuschalten? Die Klingel an der Tür abzustellen und einfach mal für sich zu sein? Jemand könnte beleidigt sein oder sich zurückgesetzt fühlen? Nicht grundsätzlich dein Problem! Du darfst also deinen Freunden und deiner Familie mal sagen – HEUTE NICHT!

5. Jeden Morgen stehst du bestimmt wie viele andere auf und stylst dich für den Tag. „Perfekt“ aussehen sollst du die ganze Woche über schon. Und tut es nicht gut, sich einfach mal in Schlabberklamotten und völlig ungestylt in den Tag zu begeben, ohne wirklich einen Plan zu verfolgen, was heute alles so gemacht werden soll? Du darfst mal deine Tage auf dich zukommen lassen, ohne alles von A bis Z durchzuplanen.



Sicherlich muss jeder Mensch „sein Soll“ erfüllen. Verpflichtungen hat jeder auf seine Weise, viele Dinge sind super wichtig und MÜSSEN erledigt werden. Aber mal ehrlich: Alles zu seiner Zeit! Überlegt einfach für euch selbst, welche Dinge wirklich wichtig und unaufschiebbar sind, und welche auch mal warten können…

Damit ihr einfach mal FAUL SEIN KÖNNT! Faul sein tut der Seele gut und läd eure Batterien wieder auf! Wie steht ihr zu dem Thema? Könnt ihr auch mal so richtig faul sein?!